Filigrane Schönheiten aus Papier
Nostalgische Papiersterne

Nostalgische Papiersterne

Früher hingen in jedem Fenster selbst gebastelte Papiersterne, heute wissen nur noch wenige, wie sie gebastelt werden. Wir verraten es: Falten, schneiden - fertig!




Tesa-Tipp:
Am Fenster haften die Sterne besonders gut und unsichtbar mit tesa Powerstrips® Deco.

Und so wird's gemacht

Effektvolle Papierarbeit
tesa SE
Effektvolle Papierarbeit

01

Papier in Streifen von ca. 6 x 50 cm schneiden. Streifen zu einer etwa ein Zentimeter breiten Ziehharmonika falten. Mit dem Bleistift ein Muster auf die Ziehharmonika zeichnen und ausschneiden. Dabei faltenweise vorgehen, weil das gesamte Papier zum Schneiden zu dick ist. Am besten also jeweils zwei bis drei Falten auf einmal schneiden, dann die nächsten. Ist das Muster fertig geschnitten, die Ziehharmonika wie ein Armband zu einem Ring schließen und an den beiden Endstücken mit doppelseitig klebendem tesa Photo® Film zusammenkleben. Zum Schluss die Falten in der Mitte des Sterns mit Nähnadel und feinem Garn auffädeln, das Garn zusammenziehen, so dass der Ring zu einem flachen Stern wird. Tesa-Tipp: Am Fenster haften die Sterne besonders gut und unsichtbar mit tesa Powerstrips® Deco.

02

Die Sterne können, wie hier, aus einfarbigen Papieren gebastelt werden. Sie sehen aber auch gut aus, wenn man sie aus gemustertem Papier faltet.

Filigrane Schönheiten aus Papier
tesa SE
Filigrane Schönheiten aus Papier

03

In der Gruppe am schönsten: Je mehr Sterne Sie basteln, desto besser der Effekt!

Verwandte Produkte