Über uns

Unsere Geschichte

Die tesa Erfolgsgeschichte beginnt mit der missglückten Entwicklung eines Wundpflasters.
An diesem hatte der Apotheker Paul C. Beiersdorf gearbeitet, als Dr. Oscar Troplowitz
das Labor des Unternehmensgründers 1890 übernahm. Es klebte hervorragend,
reizte aber die Haut. Aus der Not heraus brachte Troplowitz 1896 das erste technische
Klebeband auf den Markt. Heute ist tesa einer der weltweit führenden Hersteller selbstklebender Produkt- und Systemlösungen für Industrie, Handwerker und Konsumenten.
0tesa Unternehmenskommunikation:
  1. 1906

    1906

    Elsa Tesmer was employed as an office clerk and then as an office manager at Beiersdorf from 1903 to 1908. During this period she invented the name "tesa", formed from the syllables of her first and last name.

    Der Name tesa wird erfunden

    Der Name tesa® geht auf die Sekretärin Elsa Tesmer zurück, die von April 1903 bis Ende Oktober 1908 als Kontoristin und Leiterin der Schreibstube für die Firma Beiersdorf in Hamburg tätig war. Aus den zwei Anfangsbuchstaben ihres Nachnamens und den zwei letzten Buchstaben ihres Vornamens setzte sie im Rahmen eines Markennamenwettbewerbs den Begriff zusammen.
  2. 1908

    1908

    The patented tube used for Pebeco toothpaste

    tesa® als Markenname für eine Zahnpastatube

    tesa® war zunächst der Markenname der patentierten Tube für Pebeco Zahnpasta. Leider lief das Geschäft schlecht.
  3. 1936

    1936

    1936 saw the launch of tesa® adhesive tape (“Tesa®-Klebefilm”) on the market. Five years later it was renamed tesafilm®.

    Geburtsstunde des tesa Klebefilms - Hamburg

    Der 25-jährige Hugo Kirchberg bewirbt sich bei Beiersdorf und setzt sich in den Kopf, den bis dahin bedeutungslosen Beiersdorf-Kautschuk-Klebefilm zum Erfolg zu führen. Der erste Abroller mit tesa-Schriftzug sowie das erste tesakrepp für Maler- und Lackierarbeiten werden angeboten.
  4. 1941

    1941

    tesa Logo_1941.jpg

    Entstehung der Dachmarke tesa®

    Aus dem Namen "tesa-Klebefilm" wird die prägnante Kurzform tesafilm® abgeleitet. tesa® entwickelt sich zur Dachmarke für alle selbstklebenden Produkte der Unternehmensgruppe.
  5. 1954

    1954

    tesamoll® Advertisement, 1955

    tesamoll® Entwicklung

    Bis heute ein Erfolgsschlager: tesamoll® zum Abdichten von Fenstern und Türen wird entwickelt und kommt ein Jahr später auf den Markt.
  6. 1968

    1968

    Didsplay 1968.jpg

    Der Zeit voraus: Fachhandelsdisplays

    tesa setzt mit Fachhandelsdisplays auf eine professionelle und übersichtliche Warenpräsentation für Heimwerker.
  7. 1972

    1972

    "Kati" und die tesawelt

    Das selbstbewusste Mädchen gibt ihrem "Vati" Heimwerker-Tipps im deutschen Werbefernsehen.
  8. 1973

    1973

    tesa_1996_Hugo_Kirchberg.jpg

    Mister tesa geht in den Ruhestand

    Nach 39 Jahren im Dienst geht Hugo Kirchberg, Leiter der Hauptabteilung tesa, in den Ruhestand. Das tesa Portfolio umfasst etwa 600 verschiedene Produkte.
  9. 1974

    1974

    Sparten Beiersdorf.jpg

    tesa als Sparte

    Beiersdorf führt die vier Sparten Cosmed, Medical, Pharma und Tesa ein - die Vorraussetzung für die weitere Expansion des Klebebandgeschäfts.
  10. 1976

    1976

    Offenburg Lager.JPG

    Automatisierte Lagertechnik

    In Offenburg feiert tesa die Inbetriebnahme eines Hochregallagers - modernste automatisierte Lagertechnik mit einer Kommissionierhalle und vorerst fast 8000 Palettenplätzen (später 10.300). Insgesamt bietet tesa 2500 Produktlösungen.
  11. more loading...