Die Autos der Zukunft werden von Lithium-Ionen angetrieben – nicht mehr mit Benzin
Die Autos der Zukunft werden von Lithium-Ionen angetrieben – nicht mehr mit Benzin

Die Autos der Zukunft werden von Lithium-Ionen angetrieben – nicht mehr mit Benzin

Um diesen Entwicklungen in der Automobilindustrie gerecht zu werden, bieten wir Klebebandlösungen für Elektro- und Hybridfahrzeuge an



Da Elektrofahrzeuge weiter Marktanteile gewinnen, zu Lasten ihrer Gegenspieler mit Verbrennungsmotor, befindet sich die Automobilindustrie derzeit im Umbruch. Ein im letzten Jahr von Bloomberg veröffentlichter Bericht prognostiziert, dass die Umsätze von Elektrofahrzeugen bis 2040 die Marke von 41 Millionen erreichen sollen, was 35 % des Gesamtumsatzes durch Fahrzeuge für den Leichtverkehr ausmachen würde. Der Bericht erklärt auch, dass es bis zum Jahr 2022 möglich sein wird, Elektrofahrzeuge zum selben Preis anzubieten wie Benziner – und dass ab diesem Moment die entsprechenden Umsätze erst wirklich steigen werden.

Bisher waren die hohen Kosten im Zusammenhang mit dem Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien eines der größten Hindernisse für eine flächendeckende Einführung von Elektrofahrzeugen, weil sich dadurch ein Preisnachteil am Markt ergab. Die Preise für Lithium-Ionen-Batterien fallen jedoch. Eine Studie der Frankfurt School of Finance & Management ergab, dass die durchschnittlichen Kosten für Autobatterien zwischen 2010 und 2015 im Jahresvergleich durchgehend sanken – zwischen 2014 und 2015 sogar um 35 %. Als Grund dafür werden verbesserte chemische Prozesse, eine optimierte Herstellung und Skaleneffekte genannt. Wenn man dann noch das zunehmende Umweltbewusstsein, Innovation, Verbraucherakzeptanz, Regierungsunterstützung und Investitionen durch OEMs berücksichtigt, erscheint eine steigende Beliebtheit dieser hocheffizienten Fahrzeuge in Zukunft unausweichlich.

tesa_BatterieIllu-001_300dpi
Lithium-Ionen-Batterien bestehen in der Regel aus einzelnen Zellen, die in Modulen zusammengefasst sind. Eine Batterie enthält mehrere dieser Module.

Lithium-Ionen-Batterien sind hochkomplex aufgebaut und bestehen in der Regel aus einzelnen Zellen, die in Modulen organisiert sind. Eine Batterie setzt sich aus mehreren Modulen zusammen. Für die elektrische Isolierung ist Klebeband die ideale Lösung. Aus diesem Grund verlassen sich bedeutende OEMs in der Automobilindustrie für eine Reihe verschiedener Anwendungen im Zusammenhang mit Batterien für den Elektrofahrzeugbau auf unsere Klebebänder und Speziallösungen.

Robust und dennoch leicht

Niedrigere Preise, geringeres Gewicht, größere Reichweite: Das ist das „magische Dreieck“ für Automobilhersteller und Zulieferer, wenn es um Elektrofahrzeuge geht. Zwar sind Lithium-Ionen-Batterien ein entscheidender Faktor für die Bestimmung von Reichweite und Kosten eines Elektrofahrzeugs, doch auch das Fahrzeuggewicht – alles von der Karosserie bis zum Innenraum – spielt dabei eine wichtige Rolle.

Aus diesem Grund greifen die Hersteller zunehmend auf moderne, leichte Materialien wie Verbundwerkstoffe und unsere Klebebänder zurück. In vielen Fällen sind unsere technologisch ausgereiften Lösungen leichter als traditionelle Verbindungsmaterialien wie Nieten und Schrauben, bieten jedoch eine vergleichbare oder bessere Stärke und Haltbarkeit. Seit Jahrzehnten arbeiten wir mit Automobilherstellern weltweit zusammen. Wir entwickeln ständig neue Klebebänder, speziell für Elektro- und Hybridfahrzeuge, in enger Zusammenarbeit mit den weltweit führenden OEMs und Zulieferern.

Unser Sortiment zuverlässiger und hochwertiger Klebebänder für die Automobilindustrie deckt eine ganze Reihe von Anwendungen ab, unter anderem Sicherheitskennzeichnung, Kabelbefestigung, Antriebsapplikationen, Kabelsatzwicklung und Elektronikanwendungen (z.B. elektrische Isolation).

Wenn Sie mehr über unsere Klebebandlösungen für die Automobilindustrie erfahren möchten, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Mehr lesen