Die Entwicklungsprozesse basieren bei tesa auf drei Säulen: Komponentenentwicklung, Verfahrensentwicklung und Produktentwicklung.

Forschung & Entwicklung

Innovationen sind die Basis unseres Erfolgs und der Motor für das dynamische Wachstum von tesa. Zweihundert Mitarbeiter in eigenen Laboren in Deutschland, den USA, Japan, Singapur und China sind ständig damit beschäftigt, innovative Ideen in neue Produkte, Anwendungen und Systemlösungen umzusetzen und bestehende Produkte zu verbessern.



Symbole_F&E

Innovationen

Unser Erfolg ist nur so groß wie der Nutzen unserer Produkte. Wir arbeiten ständig an neuen Lösungen, die unseren Kunden dabei helfen, ihre Arbeitsabläufe noch effektiver und effizienter zu gestalten.
Unsere Position als einer der weltweit führenden Hersteller für selbstklebende Systemlösungen stärken wir, indem wir die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden erkennen und flexibel auf spezielle Anforderungen und Markttrends reagieren.

 

Fast die Hälfte des Gesamtumsatzes erzielen wir mit Produkten, die wir innerhalb der letzten fünf Jahre im Markt eingeführt haben – diese hohe Innovationskraft des Unternehmens hat strategische Bedeutung. Die Entwicklung neuer Klebebandkomponenten und Technologieplattformen sichert langfristig unser Wachstum sowie unsere Wettbewerbsfähigkeit und eröffnet uns den Eintritt in neue Märkte. Dabei ist die Forschungsarbeit in unseren Laboren nur ein Teil des Innovationsprozesses.

 

Wir berücksichtigen wirtschaftliche und technische Aspekte, ermitteln Marktpotenziale und erörtern Umweltfragen. Eines unserer Hauptziele ist der Verzicht auf Lösemittel oder ihre deutliche Reduzierung in unseren Produktionsprozessen.
Die Entwicklungsprozesse basieren bei tesa auf drei Säulen: Komponentenentwicklung, Verfahrensentwicklung und Produktentwicklung. Nur die enge Kooperation der drei Bereiche sichert einen erfolgreichen Innovationsprozess.

Drei verschiedene Disziplinen – ein gemeinsames Ziel