Acrylat-Klebebänder verändern die Bauindustrie. Mehr als 20 externe Test-Reports und Zertifikate

Vor drei Jahren stellte der tesa Konzern eine innovative Generation an besonders leistungsfähigen Klebebändern vor: tesa® ACXplus. Diese basieren auf einem patentierten Verfahren zur lösemittelfreien Beschichtung doppelseitiger Acrylat-Klebebänder. Das Geheimnis der Tapes, die Schichtdicken bis zu 4000 Mikrometern aufweisen, verbirgt sich hinter einem Fachbegriff: Viskoelastizität. Damit wird ein Materialverhalten bezeichnet, das sich gleichermaßen durch elastische wie viskose Eigenschaften auszeichnet. Die positiven Effekte sind eine sehr hohe Klebkraft, Ausgleich von Spannungen sowie Temperatur- und Witterungsbeständigkeit. Mit dem tesa® ACXplus Sortiment erschließt tesa Schritt für Schritt neue, attraktive Marktsegmente.



Fassadenelemente, Paneele und Glastrennwände
Neben diversen Anwendungen in der Automobilindustrie steht für tesa® ACXplus vor allem die Bauzulieferindustrie (Building Supply) im Fokus. Die Anwendungsfelder reichen von Türen und Fenstern, über Trennwände, Leuchtschilder und Aufzüge, bis hin zu Fassadenelementen. So sind tesa Produkte bereits an bzw. in zahlreichen Gebäuden in den USA, in Australien, Südamerika und Europa verarbeitet worden. Darüber hinaus besteht seitens des ausführenden Handwerks eine wachsende Nachfrage an sicheren, zeitsparenden und optisch ansprechenden Verklebungen von Paneelen und Glastrennwänden. Auch im Rahmen des Neubaus der tesa Zentrale mit integriertem Forschungs- und Technologiezentrum in Norderstedt, in die Ende September 2015 mehr als 850 Mitarbeiter einziehen werden, kommt tesa® ACXplus zum Einsatz, und zwar an den Versteifungsprofilen der Fassadenkassetten.

Langfristige Ablösung von traditionellen Fügetechniken
„Der Bereich Building Supply ist für das Unternehmen ein überaus attraktives Geschäftsfeld. Zum einen eignen sich die tesa® ACXplus Klebebänder aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften für eine Vielzahl von Anwendungen im Innen- und Außenbereich – überall auf der Welt. Zum anderen sind die Einsatzmöglichkeiten der Tapes innerhalb der Baubranche noch lange nicht ausgereizt“, erklärt Dr. Robert Gereke. „Doppelseitige Klebebänder haben enormes Potenzial, sowohl Flüssigkleber als auch mechanische Fügetechniken wie Schweißen und Schrauben, bei denen die Oberflächen beschädigt werden, langfristig abzulösen“, ergänzt der tesa Industrievorstand. Positive Resonanzen aus der Bauzulieferindustrie erhielt der Technologie-Konzern kürzlich bei zahlreichen internationalen Messeauftritten, zum Beispiel anlässlich der „Big 5“ (Dubai), „Home & Building Show“ (Tokio), “American Institute of Architects Expo” (Chicago), „Bau 2015“ (München) und „SAIE“ (Bologna).

Erbeben-Simulation in Chile und Zyklon-Test in Australien
Großen Aufwand hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren betrieben, um die Sicherheit der tesa® ACXplus Klebebänder zu belegen. Insgesamt wurden mehr als 20 von unabhängigen Instituten durchgeführte Prüfverfahren erfolgreich bestanden. Hierzu zählen unter anderem ein von der James Cook Universität in Australien wissenschaftlich begleiteter Zyklon-Test und eine Erdbeben-Simulation in Chile; hierbei hielten die Klebebänder in einem aus Glas aus Aluminium bestehenden Fassaden-System so heftigen Erschütterungen stand, die in der Spitze um bis zu 60 Prozent höher lagen als das bislang schwerste in Chile verzeichnete Erdbeben vom 27. Februar 2010.

Hintergrund: Was verbirgt sich hinter ACX?
Bei der von tesa patentierten Acrylat-Extrusion-Technology (ACX) zur Herstellung besonders leistungsfähiger doppelseitiger Klebebänder kommt Lösemittel nur beim Polymerisationsprozess zum Einsatz. Anschließend wird das Lösemittel in einem speziellen Trocknungsverfahren dem Acrylat entzogen und der Herstellung wieder zugeführt. Die weiteren Schritte Abmischung und Auftragung der Acrylat-Klebmasse auf Trägermaterialien erfolgen komplett lösemittelfrei.

Klebkraft, Spannungsausgleich, Temperatur-/Witterungsbeständigkeit
Die Produkte des tesa® ACXplus Sortimentes zeichnen sich durch eine starke Klebkraft auf Materialien mit unterschiedlichen Oberflächen-Eigenschaften aus. Das Acrylat-System passt sich perfekt an die zu verklebende Oberfläche an und sorgt für eine optimale Benetzung des Untergrundes. Selbst raue und unebene Flächen können, je nach Dicke des Klebebandes, nivelliert werden. Die Verklebung ist jahrzehntelang haltbar. Die viskoelastischen Eigenschaften von tesa® ACXplus bewirken, dass auftretende Spannungen im Bauteil, hervorgerufen beispielsweise durch eine unterschiedliche Wärmedehnung der Fügeteile, optimal ausgeglichen werden. Die Sicherheit der Verklebung bleibt gewährleistet. Darüber hinaus ist tesa® ACXplus äußerst temperatur- und witterungsbeständig sowie resistent gegen UV-Strahlung und Chemikalien.

Downloads

Hier können Sie alle Dokumente und Medien dieser Pressemitteilung auf dem Merkzettel speichern und von dort herunterladen. Bitte beachten Sie, dass es beim Download von größeren Datenmengen manchmal zu Schwierigkeiten kommt. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an: online-mgmt@tesa.com. Vielen Dank! (Den Merkzettel finden Sie rechts)

Dokumente

PK 2015 tesa Industrie.pdf

Dateityp
pdf
Dateigröße
128,9 kB
Download

Bilder

Die tesa® ACXplus Klebebänder zeichnen sich durch eine starke Klebkraft, den Ausgleich von Spannungen sowie Temperatur- und Witterungsbeständigkeit aus. Bei der neuen tesa Zentrale, in die im Herbst 2015 mehr als 850 Mitarbeiter einziehen werden, kommen Tapes an den Versteifungsprofilen der Fassadenkassetten zum Einsatz.

Neue tesa Zentrale in Norderstedt

Dateityp
image
Dateigröße
23,8 MB
Download

Die tesa® ACXplus Klebebänder zeichnen sich durch eine starke Klebkraft, den Ausgleich von Spannungen sowie Temperatur- und Witterungsbeständigkeit aus. Bei der neuen tesa Zentrale, in die im Herbst 2015 mehr als 850 Mitarbeiter einziehen werden, kommen Tapes an den Versteifungsprofilen der Fassadenkassetten zum Einsatz.

Dateityp
image
Dateigröße
23,8 MB
Abmessungen
3661x2443
Copyright-Information
Dieser Medieninhalt darf nur für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Eine gewerbliche Verwendung ist ausgeschlossen. Alle Medieninhalte von tesa, die für redaktionelle Zwecke vervielfältigt werden, müssen den Urheberrechtsvermerk „© tesa SE. Alle Rechte vorbehalten" versehen sein. Eine elektronische Weiterverarbeitung ist nur nach vorheriger Zustimmung von tesa SE gestattet. Darf frei vervielfältigt werden. Wir bitten um eine Kopie.
Glasklare Vorteile: Mithilfe der tesa® ACXplus Klebebänder ist es möglich, Trennwände ästhetisch ansprechend, dauerhaft und widerstandsfähig zu verbinden. Das Spektrum der Verklebungen reicht von Stoß-, Winkel- oder T-Verklebungen (Glas auf Glas) bis zur Fixierung der Glasscheiben auf Aluminiumrahmen bzw. in H-Profilen.

Bürogebäude in Sao Paulo, Brasilien

Dateityp
image
Dateigröße
27,7 MB
Download

Glasklare Vorteile: Mithilfe der tesa® ACXplus Klebebänder ist es möglich, Trennwände ästhetisch ansprechend, dauerhaft und widerstandsfähig zu verbinden. Das Spektrum der Verklebungen reicht von Stoß-, Winkel- oder T-Verklebungen (Glas auf Glas) bis zur Fixierung der Glasscheiben auf Aluminiumrahmen bzw. in H-Profilen.

Dateityp
image
Dateigröße
27,7 MB
Abmessungen
4032x2688
Copyright-Information
Dieser Medieninhalt darf nur für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Eine gewerbliche Verwendung ist ausgeschlossen. Alle Medieninhalte von tesa, die für redaktionelle Zwecke vervielfältigt werden, müssen den Urheberrechtsvermerk „© tesa SE. Alle Rechte vorbehalten" versehen sein. Eine elektronische Weiterverarbeitung ist nur nach vorheriger Zustimmung von tesa SE gestattet. Darf frei vervielfältigt werden. Wir bitten um eine Kopie.
Mit den Klebebändern des ACXplus Sortimentes fokussiert sich tesa auf Anwendungen im Bereich „Building Supply“. So sind Produkte bereits an und in zahlreichen Gebäuden in den USA, in Australien, Südamerika und Europa verarbeitet worden. Das Foto zeigt verklebte Fassadenelemente an den „Rolands Apartments“ in Adelaide.

Apartmentgebäude in Adelaide, Australien

Dateityp
image
Dateigröße
17,3 MB
Download

Mit den Klebebändern des ACXplus Sortimentes fokussiert sich tesa auf Anwendungen im Bereich „Building Supply“. So sind Produkte bereits an und in zahlreichen Gebäuden in den USA, in Australien, Südamerika und Europa verarbeitet worden. Das Foto zeigt verklebte Fassadenelemente an den „Rolands Apartments“ in Adelaide.

Dateityp
image
Dateigröße
17,3 MB
Abmessungen
3072x2304
Copyright-Information
Dieser Medieninhalt darf nur für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Eine gewerbliche Verwendung ist ausgeschlossen. Alle Medieninhalte von tesa, die für redaktionelle Zwecke vervielfältigt werden, müssen den Urheberrechtsvermerk „© tesa SE. Alle Rechte vorbehalten" versehen sein. Eine elektronische Weiterverarbeitung ist nur nach vorheriger Zustimmung von tesa SE gestattet. Darf frei vervielfältigt werden. Wir bitten um eine Kopie.

Ihre Ansprechpartner

Gunnar von der Geest

Tel.: +49 40 88899 5296

Fax: +49 40 88899 185296

Sprechen Sie mich an