„Hugo-Kirchberg-Straße“ und „Elsa-Tesmer-Weg“

Straßennamen der neuen tesa Zentrale mit Bezug zur Historie



Thema: Unternehmen

Während die Fertigstellung der neuen Unternehmenszentrale der tesa SE in Norderstedt bis 2015 wie geplant vorangeht, steht nun ein weiterer wichtiger „Baustein“ des Projekts: die offizielle Anschrift des Gebäudekomplexes für die mehr als 850 tesa Mitarbeiter in Headquarter, Forschungs- und Technologiezentrum. Der zukünftige Hauptsitz des internationalen Technologie-Konzerns liegt in der Hugo-Kirchberg-Straße 1.

In einem symbolischen Akt präsentierten Thomas Schlegel, Vorstandsvorsitzender der tesa SE, und Norderstedts Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote das dazugehörige Straßenschild sowie auch den Wegweiser für die Nebenstraße auf dem Unternehmensgelände, den Elsa-Tesmer-Weg. Beide grenzen an die Niendorfer Straße – sie verbindet Norderstedt mit Hamburg – und werden in Stadtpläne und Navigationsgeräte aufgenommen.

Thomas Schlegel erklärte: „Diese beiden Straßennamen würdigen die ganz unterschiedlichen Verdienste zweier Persönlichkeiten unserer Unternehmensgeschichte. Ohne sie wäre tesa nicht das, was es heute ist: einer der weltweit führenden Konzerne für innovative Klebeanwendungen und eine der bekanntesten Marken. Besser als mit den Namen von Hugo Kirchberg und Elsa Tesmer lässt sich die Brücke aus der Historie in unsere Zukunft, die wir an diesem Standort mit dem größten Investitionsprojekt der Unternehmensgeschichte bauen, nicht schlagen.“

Beide Straßennamen setzten sich im Rahmen eines Mitarbeiter-Wettbewerbs bei tesa durch und wurden anschließend durch die Stadt Norderstedt genehmigt. Deren Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote zeigte sich begeistert über den prominenten „Zuwachs“ im Straßenverzeichnis: „Wir freuen uns, dass der Umzug von tesa als traditionsreiches Unternehmen in unsere Stadt wieder ein Stück sichtbarer wird. Diese schönen und weltweit einmaligen Straßennamen zeugen trotz großer Veränderungen von festen Wurzeln.“

Pioniere des Welterfolgs
Zum Hintergrund: Der gebürtige Thüringer Hugo Kirchberg (1908 – 1999) legte den Grundstein für den Triumphzug des tesafilm® und das weltweite tesa Industriegeschäft, das heute etwa drei Viertel des Umsatzes von mehr als einer Milliarde Euro ausmacht. Überzeugt von den „unbegrenzten Möglichkeiten der Selbstklebe-Technologie“, trieb der Industriekaufmann das Klebebandgeschäft im Hause Beiersdorf ab 1934 systematisch voran.

1936 wurde auf Basis von „Beiersdorfs-Kautschuk-Klebefilm“ tesa als Marke für Selbstklebe-Produkte eingeführt. Der Tesa-Klebefilm, 1941 in tesafilm® umbenannt, avancierte in Haushalt und Büro zum „Evergreen“. Und der spätere Leiter der Hauptabteilung tesa sollte Recht behalten: Als Kirchberg 1973 in den Ruhestand ging, wurden in drei deutschen Werken und in diversen ausländischen Produktionsstätten mehr als 600 verschiedene tesa Klebebänder für Endverbraucher, Gewerbe- und Industriekunden hergestellt. Bis heute hat sich diese Zahl auf etwa 7500 erhöht.

Aufs Engste mit dem Wirken Kirchbergs verbunden ist Elsa Tesmer. Die bei Beiersdorf tätige Sekretärin hatte den Namen „Tesa“ 1906 bei einem Wettbewerb aus den Silben ihres Nach- (Te-) und Vornamens (-sa) kreiert. Auf Vorrat geschützt, schlummerte die Wortbildung in der Rechtsabteilung der Beiersdorf AG, zu der das Unternehmen als 100-prozentige Tochter noch heute gehört. Anfangs fand Tesmers Kunstbegriff Verwendung für die patentierte Tesa-Tube, die Zahnpasta enthielt. Doch das Produkt hatte nicht den erhofften Erfolg. Aus Kirchbergs Sicht war „Tesa“ für den Markenaufbau jedoch ein Glücksfall – kurz, einprägsam und international nutzbar.

Über tesa – Marke und Unternehmen
Die tesa SE (3900 Mitarbeiter, ca. 7500 Produkte) ist als 100-prozentige Tochtergesellschaft der Beiersdorf AG ein global tätiger Technologie-Konzern. Etwa drei Viertel des Umsatzes (2013: 1.038 Millionen Euro) entfallen auf Klebebänder und selbstklebende Systemlösungen für Industriekunden. Die Schwerpunkte liegen auf den Geschäftsfeldern Automotive, Consumer Electronics sowie Druck & Papier. So können beispielsweise mehr als 50 verschiedene tesa Produkte in einem Pkw und über 40 in Smartphones verarbeitet sein. Zu den jüngsten Geschäftsfeldern zählen wachstumsstarke Branchen wie die Pharmaindustrie (Wirkstoff-Pflaster). In Bau- und Verbrauchermärkten sowie im Papier-, Büro- und Schreibwaren-Fachhandel erhält der Konsument unter der Marke tesa mehr als 300 professionelle Helfer für Büro, Haus und Garten.

Downloads

Hier können Sie alle Dokumente und Medien dieser Pressemitteilung auf dem Merkzettel speichern und von dort herunterladen. Bitte beachten Sie, dass es beim Download von größeren Datenmengen manchmal zu Schwierigkeiten kommt. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an: online-mgmt@tesa.com. Vielen Dank! (Den Merkzettel finden Sie rechts)

Dokumente

PT Straßennamen tesa Neubau

Dateityp
word
Dateigröße
68,6 kB
Download

Thomas Schlegel (l.), Vorstandsvorsitzender der tesa SE, und Hans-Joachim Grote, Oberbürgermeister Norderstedt, präsentieren die neue Adresse der tesa Zentrale. Namensgeber Hugo Kirchberg baute Mitte der 1930er Jahre das weltweite tesa Geschäft auf und erfand unter anderem den Klebefilm-Abroller fürs Büro.

Dateityp
word
Dateigröße
68,6 kB
Abmessungen
512x512
Copyright-Information
Dieser Medieninhalt darf nur für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Eine gewerbliche Verwendung ist ausgeschlossen. Alle Medieninhalte von tesa, die für redaktionelle Zwecke vervielfältigt werden, müssen den Urheberrechtsvermerk „© tesa SE. Alle Rechte vorbehalten" versehen sein. Eine elektronische Weiterverarbeitung ist nur nach vorheriger Zustimmung von tesa SE gestattet. Darf frei vervielfältigt werden. Wir bitten um eine Kopie.

Bilder

Thomas Schlegel (l.), Vorstandsvorsitzender der tesa SE, und Hans-Joachim Grote, Oberbürgermeister Norderstedt, präsentieren die neue Adresse der tesa Zentrale. Namensgeber Hugo Kirchberg baute Mitte der 1930er Jahre das weltweite tesa Geschäft auf und erfand unter anderem den Klebefilm-Abroller fürs Büro.

„Hugo-Kirchberg-Straße“ und „Elsa-Tesmer-Weg“

Dateityp
image
Dateigröße
785,7 kB
Download

Thomas Schlegel (l.), Vorstandsvorsitzender der tesa SE, und Hans-Joachim Grote, Oberbürgermeister Norderstedt, präsentieren die neue Adresse der tesa Zentrale. Namensgeber Hugo Kirchberg baute Mitte der 1930er Jahre das weltweite tesa Geschäft auf und erfand unter anderem den Klebefilm-Abroller fürs Büro.

Dateityp
image
Dateigröße
785,7 kB
Abmessungen
1200x878
Copyright-Information
Dieser Medieninhalt darf nur für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Eine gewerbliche Verwendung ist ausgeschlossen. Alle Medieninhalte von tesa, die für redaktionelle Zwecke vervielfältigt werden, müssen den Urheberrechtsvermerk „© tesa SE. Alle Rechte vorbehalten" versehen sein. Eine elektronische Weiterverarbeitung ist nur nach vorheriger Zustimmung von tesa SE gestattet. Darf frei vervielfältigt werden. Wir bitten um eine Kopie.
Thomas Schlegel (l.), Vorstandsvorsitzender der tesa SE, und Hans-Joachim Grote, Oberbürgermeister Norderstedt, präsentieren die neue Adresse der tesa Zentrale. Namensgeber Hugo Kirchberg baute Mitte der 1930er Jahre das weltweite tesa Geschäft auf und erfand unter anderem den Klebefilm-Abroller fürs Büro.

„Hugo-Kirchberg-Straße“ und „Elsa-Tesmer-Weg“

Dateityp
image
Dateigröße
1,1 MB
Download

Thomas Schlegel (l.), Vorstandsvorsitzender der tesa SE, und Hans-Joachim Grote, Oberbürgermeister Norderstedt, präsentieren die neue Adresse der tesa Zentrale. Namensgeber Hugo Kirchberg baute Mitte der 1930er Jahre das weltweite tesa Geschäft auf und erfand unter anderem den Klebefilm-Abroller fürs Büro.

Dateityp
image
Dateigröße
1,1 MB
Abmessungen
1021x1200
Copyright-Information
Dieser Medieninhalt darf nur für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Eine gewerbliche Verwendung ist ausgeschlossen. Alle Medieninhalte von tesa, die für redaktionelle Zwecke vervielfältigt werden, müssen den Urheberrechtsvermerk „© tesa SE. Alle Rechte vorbehalten" versehen sein. Eine elektronische Weiterverarbeitung ist nur nach vorheriger Zustimmung von tesa SE gestattet. Darf frei vervielfältigt werden. Wir bitten um eine Kopie.

Ihre Ansprechpartner

Gunnar von der Geest

Tel.: +49 40 88899 5296

Fax: +49 40 88899 18 5296

Sprechen Sie mich an