Jahrespressekonferenz - tesa SE übertrifft erstmals Umsatzmilliarde

Starkes Wachstum mit Produkten für Autos, Tablet-PCs und den Baumarktbereich

  • Umsatz legt um 5,7 % zu, Umsatzrendite bei 12,9 %
  • Dynamische Entwicklung mit Elektronikindustrie in Asien
  • Consumergeschäft: Ausbau in Russland; Einstieg in Sanitärbereich
  • Arzneimittelhaltige Pflaster: Erste Marktware hergestellt



Die tesa SE hat 2012 ihre positive Entwicklung fortgesetzt. Der Umsatz stieg um 5,7 % (wechselkursbereinigt 2,5 %) auf 1.000,2 Mio. € (Vorjahr 947 Mio. €). Damit entwickelte sich tesa erneut besser als der Markt. Das betriebliche Ergebnis (EBIT) erreichte 129,3 Mio. €. Dies entspricht einer Umsatzrendite auf EBIT-Basis von 12,9 % (Vorjahr 11,5 %). Das bereinigte Umsatzwachstum war im Wesentlichen getragen von dem Geschäft mit Produkten für die boomende Elektronik- und Automobilindustrie in Asien und den USA.

„Ganz besonders freuen wir uns über die erste Umsatzmilliarde. Damit ha-ben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht, der den nachhaltigen Erfolg unserer Strategie und ihrer konsequenten Umsetzung eindrucksvoll belegt. Wesentliche Faktoren sind der Aufbau neuer, attraktiver Geschäftsfelder auf der Grundlage innovativer Technologien und marktgerechter Produkte sowie der konsequente Ausbau unserer Strukturen in den Wachstumsregi-onen. Trotz der weiterhin unsicheren Lage in der Eurozone blicken wir des-halb zuversichtlich in die Zukunft“, sagte Thomas Schlegel, Vorstandsvorsit-zender der tesa SE, auf der heutigen Presskonferenz in Frankfurt.

Im neu entstehenden Geschäftsbereich Building Supply sind weitere, auf Basis der bei tesa entwickelten ACX-Technologie hergestellte Produkte bei Kunden der Bau- und Konstruktionsindustrie im Einsatz. Neue Anwendungsfelder sind die Montage von Verstärkungselementen in Aufzugtüren, von Glastrennwänden im Innenausbau sowie dekorativer Verkleidungen bei der Möbelherstellung. Beim Aufbau des Geschäfts mit arzneimittelhaltigen Pflastern wurde die Produktions-Infrastruktur erweitert mit dem Ziel, den Kunden der Pharmaindustrie einen Kom-plettservice anbieten zu können. Validierungsläufe in der Produktion verliefen einwandfrei und lieferten bereits Marktware, die 2013 zu ersten Umsätzen führen wird.

Um die dynamische Entwicklung in Asien zu unterstützen, setzte tesa die Erwei-terung der dem Werk im chinesischen Suzhou angegliederten Forschung und Entwicklung fort. Ziel ist es, die Kunden vor allem der dort konzentrierten Elektro-nikindustrie noch schneller mit marktgerechten Lösungen beliefern zu können. Starkes Wachstum erzielte tesa auch in Südkorea über den Ausbau der Ver-triebsstrukturen, der darauf abzielt, den Einstieg in neue Technologiefelder vo-ranzutreiben.

Im November erfolgte der erste Spatenstich für den Neubau der tesa Zentrale mit integriertem Forschungs- und Technologiezentrum am Hamburger Flughafen in Norderstedt. „Der Neubau sichert unser langfristiges Wachstum. Die Zu-sammenlegung der Bereiche erhöht die Effizienz und Flexibilität bei der Entwicklung neuer Produkte und trägt dazu bei, dass wir den laufend sich ändernden Anforderungen unserer Märkte noch besser gerecht werden können“, so Schlegel. Die neuen Gebäude sollen 2015 bezogen werden.

Endverbrauchergeschäft: Erfolg mit neuen Vermarktungskonzepten

Das auf Europa und Lateinamerika konzentrierte Geschäft mit Produkten für Konsumenten entwickelte sich positiv. Der Umsatz wuchs von 184,2 Mio. € zu aktuellen Kursen im Vorjahr um 2,6 % % (wechselkursbereinigt +1,6 %) auf 188,9 Mio. €. Damit lag der Anteil dieses Geschäftsbereichs am Gesamtumsatz bei 18,9 % (Vorjahr 19,5 %).

Überproportionales Wachstum erzielte tesa in Russland mit neuen Vermark-tungskonzepten, die die regionalen Konsumgewohnheiten in den Mittelpunkt stellen. In vielen europäischen Ländern stieß die Einführung eines hochwertigen Powerstrips-Haken- und Ablagesortiments in Kombination mit einem innovativen Warenpräsentationssystem, das erstmals auf den Einsatz im Sanitärbereich aus-gelegt ist, auf große Resonanz. Wachstumstreiber im Büro- und Schreibwarenbe-reich waren erneut die unter der Submarke EcoLogo vermarkteten, umwelt-freundlichen Produkte. Der erfolgreiche Ansatz wurde auf den Baumarktbereich ausgeweitet, wo besonders naturverträgliche Krepp-, Reparatur- und Teppichver-legebänder neue Akzente setzten.

Industriegeschäft: Neues Anwendungssegment Tablet-PCs

Deutliches Wachstum zeigte erneut der Geschäftsbereich Industrie. Der Umsatz stieg um 7,8 % (wechselkursbereinigt +3,9 %) auf 766,4 Mio. € (Vorjahr 711,0 Mio. €). Sowohl das Direkt- als auch das Handelsgeschäft in allen Regionen leis-teten dazu ihren Beitrag. Besonders dynamisch entwickelten sich erneut das Ge-schäft mit der Automobilindustrie in den USA sowie mit der Elektronik-Zulieferindustrie in Asien, vor allem in China und Südkorea. Starke Impulse gab dabei der Einstieg in das Segment der Tablet-PCs, vor allem mit technisch an-spruchsvollen Montagelösungen für die Smarttechnologie. Deutliche Zuwächse waren auch bei den Lösungen für den Fälschungs- und Manipulationsschutz zu verzeichnen, die im Geschäftsbereich tesa scribos zusammengefasst sind. Nam-hafte Neukunden setzen zum Schutz ihrer hochwertigen Markenprodukte auf den PrioSpot®, der eine Vielzahl neuer Originalitätsmerkmale miteinander kombi-niert. Der Anteil des Geschäfts mit industriellen Kunden am Gesamtumsatz er-höhte sich auf 81,1 % (Vorjahr 80,5 %).

Asien: Umsatzanteil steigt auf 24,5 %

Erneut zeigte die Geschäftsregion Afrika/Asien/Australien das stärkste Wachs-tum. Der Umsatz stieg wechselkursbereinigt um 14,4 % auf 245,4 Mio. €. Damit erreichte der Anteil dieser Region am Gesamtumsatz 24,5 % (Vorjahr 20,8 %). Dabei waren China und Südkorea wiederum die Hauptwachstumsmärkte.

Ausblick 2013

Die Aussichten für die Entwicklung der Absatzmärkte für Klebebänder unter-scheiden sich auch 2013 je nach Branche und Region deutlich. Asien bleibt vo-raussichtlich, getrieben durch das weiterhin boomende Geschäft mit der Elektro-nikindustrie, weiterhin die dynamischste Geschäftsregion. Die Entwicklung wird zwar leicht unter Vorjahr liegen, doch ist erneut mit zweistelligen Zuwächsen zu rechnen. Nordamerika wird weiterhin von der noch starken Konjunktur der dorti-gen Automobilindustrie geprägt sein. Die anderen industriellen Märkte werden voraussichtlich moderat wachsen. Im Bereich Pharma und den auf der neuen ACX-Technologie basierenden hochfesten Befestigungen sind erfolgreiche Markteinführungen zu erwarten. In den Ländern Südeuropas, die stark von der Staatsschuldenkrise betroffenen sind, ist mit einer weiteren Abschwächung der Märkte und einer reduzierten Nachfrage privater Konsumenten zu rechnen. Die-ser Trend kann voraussichtlich durch fortgesetztes Wachstum in den osteuropäi-schen Ländern aufgefangen werden. Zudem sind positive Impulse aus den ge-nannten internationalen Neupositionierungen zu erwarten, sodass von einer posi-tiven Gesamtentwicklung auszugehen ist. Für die kommenden Jahre erwartet te-sa in beiden Kundenbereichen ein leicht über der Marktentwicklung liegendes Wachstum. Fortgesetzte Investitionen in Forschung und Entwicklung, Produktion sowie die Geschäftsstrukturen, vor allem in den Wachstumsmärkten China und Russland, stärken die Marktposition von tesa nachhaltig. Die Ergebnisentwicklung dürfte davon profitieren und sich leicht verbessern.

Geschäftsentwicklung 2012 online

Die aktuellen Geschäftszahlen und weitere Informationen finden Sie in der Geschäftsentwicklung 2012, die dieser Pressemappe beiliegt, oder online unter www.tesa.de/company/investors.


Über die tesa SE
Die tesa SE ist einer der weltweit führenden Hersteller technischer Klebebänder und selbstklebender Systemlösungen (mehr als 7000 Produkte) für Industrie- und Gewerbe-kunden sowie Endverbraucher. Seit 2001 ist die tesa SE (3800 Mitarbeiter) eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Beiersdorf AG (u. a. NIVEA, Eucerin, La Prairie). Rund 80 Prozent des tesa Umsatzes (2012: 1.000,2 Mio. Euro) entfallen auf Anwendungen für unterschiedliche Industriebranchen wie Automobil und Elektronik (z. B. Mobiltelefone, Laptops), Druck & Papier sowie Sicherheitskonzepte für einen effektiven Marken- und Produktschutz. Seit kurzem entwickelt tesa als Partner der Pharmaindustrie auch arzneimittelhaltige Pflaster. Knapp 20 Prozent Umsatz erwirtschaftet tesa im Consumer-Bereich. 300 Produkte für Endverbraucher erleichtern die Arbeit im Haushalt und Büro.

Downloads

Hier können Sie alle Dokumente und Medien dieser Pressemitteilung auf dem Merkzettel speichern und von dort herunterladen. Bitte beachten Sie, dass es beim Download von größeren Datenmengen manchmal zu Schwierigkeiten kommt. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an: online-mgmt@tesa.com. Vielen Dank! (Den Merkzettel finden Sie rechts)

Dokumente

PK_2013_tesa_Wirtschaft.docx

Dateityp
word
Dateigröße
75,7 kB
Download

Bilder

Visit our production plant in Hamburg

Visit our production plant in Hamburg

Dateityp
image
Dateigröße
7,5 MB
Download

Ihre Ansprechpartner

Martin.jpg
Reinhart Martin

Tel.: +49 40 88899 4448

Fax: +49 40 88899 184448

Sprechen Sie mich an