Jahrespressekonferenz: tesa SE erneut mit dynamischem Wachstum

Ungebrochener Erfolg in Asien – Elektronik- und Automobilindustrie im Fokus

  • Umsatz legt um 8, 5 % zu, Umsatzrendite bei 16,9 %
  • Wachstum mit Produkten für Tablet-PCs und Smartphones
  • Consumergeschäft: Position in Europa gestärkt
  • Erste Umsätze mit arzneimittelhaltigen Pflastern



Die tesa SE hat 2013 erneut an die positive Entwicklung der Vorjahre angeknüpft. Der Umsatz stieg organisch um 8,5 % (nominal +3,8 %) auf 1.038,5 Mio. € (Vorjahr 1.000,2 Mio. €). Damit entwickelte sich tesa erneut deutlich besser als der Markt. Das betriebliche Ergebnis (EBIT) vor Sondereffekten erreichte 175,8 Mio. €. Dies entspricht einer Umsatzrendite auf EBIT-Basis vor Sondereffekten von 16,9 % (Vorjahr 12,9 %). Das bereinigte Umsatzwachstum war erneut getragen von dem Geschäft mit Produkten für die fortgesetzt boomende Elektronik- und Automobilindustrie in Asien und den USA.

„Mit dieser guten Entwicklung haben wir ein weiteres Geschäftsjahr sehr positiv abgeschlossen“, sagte Thomas Schlegel, Vorstandsvorsitzender der tesa SE, auf der heutigen Presskonferenz in Frankfurt. „Wir konzentrieren uns mit Erfolg auf die Entwicklung neuer Produkte und Technologien, den Aufbau neuer, attraktiver Geschäftsfelder sowie den konsequenten Ausbau unserer Strukturen in den Wachstumsregionen.“

Fortschritt bei neuen Geschäftsfeldern
Im neu entstehenden Geschäftsbereich Building Supply konnten die Kundenbasis erweitert und neue Anwendungsfelder im Bereich der Bau- und Konstruktionsindustrie erschlossen werden. Aktuelle Anwendungsbeispiele sind die Montage von Dekor- und Glaselementen bei der Herstellung von Außentüren sowie von Spiegeln und Paneelen in der Möbelindustrie. In den USA und in Südamerika starteten erste Projekte zur Verklebung von Fassadenelementen im Außenbereich. Im Fokus dieser Einsatzfelder liegen hochfeste und sehr witterungsbeständige Klebebänder, die auf Basis der bei tesa entwickelten und patentierten ACX-Technologie hergestellt wurden. Der noch junge Geschäftsbereich Pharma erzielte im zweiten Halbjahr erste Umsätze mit arzneimittelhaltigen Pflastern für die Pharmaindustrie.

tesa setzte auch 2013 den Ausbau der Strukturen in Asien und den USA fort. Dazu gehört die Erweiterung der dem Werk im chinesischen Suzhou angegliederten Forschung und Entwicklung. Darüber hinaus wurde die Produktionskapazität durch den Aufbau einer weiteren Beschichtungsanlage erweitert. Im Werk in den USA wurde eine neue Converting-Anlage aufgebaut, um die lokalen Kunden der Automobilindustrie noch schneller mit maßgeschneiderten Lösungen beliefern zu können.

Im Dezember feierten Handwerker, Planungsteams und Mitarbeiter das Richtfest des Neubaus der tesa Zentrale mit integriertem Forschungs- und Technologiezentrum nahe dem Hamburger Flughafen. „Das bisher größte Investitionsprojekt bei tesa befindet sich nach wie vor gut im Plan. Der Neubau sichert unser langfristiges Wachstum. Die Zusammenlegung der Bereiche erhöht die Effizienz und Flexibilität bei der Entwicklung neuer Produkte und trägt dazu bei, dass wir den laufend sich ändernden Anforderungen unserer Märkte noch besser gerecht werden können“, so Schlegel. Die neuen Gebäude sollen 2015 bezogen werden.

Endverbrauchergeschäft: Markenkampagne setzt neue Akzente
Das auf Europa und Lateinamerika konzentrierte Geschäft mit Produkten für Konsumenten entwickelte sich positiv. Der Umsatz wuchs in einem schwierigen Marktumfeld organisch um 1,0 %. Mit neuen, auf die regionalen und lokalen Anforderungen ausgerichteten Vermarktungskonzepten stärkte tesa seine Position sowohl in West- als auch in Osteuropa. Das erfolgreiche Sortiment umweltfreundlicher Klebeprodukte wurde erweitert. Im Baumarktbereich entwickelte sich das Sortiment von Haken und Ablagesystemen auf Basis der neuen wasserfesten Powerstrips und der innovativen Power-Button-Technologie international positiv. In Deutschland gab der Start einer neuen, breit angelegten Kampagne, zu der Werbespots und die systematische Nutzung digitaler Kanäle gehören, der Marke wichtige Impulse.

Industriegeschäft: Neue Anwendungen für Tablets und Smartphones
Deutliches Wachstum zeigte erneut der Geschäftsbereich Industrie. Der Umsatz stieg organisch um 11,0 %. Sowohl das Direkt- als auch das Handelsgeschäft in allen Regionen leisteten dazu ihren Beitrag. Starke Wachstumsimpulse kamen dabei erneut aus Asien und den USA, wo sich das Geschäft mit der Automobil- und der Elektronikindustrie weiterhin dynamisch entwickelte. Dazu trugen neue Anwendungen für die Montage der Smart-Technologie bei, beispielsweise optisch reine Klebebänder, mit denen die Schichten der Displays zusammengesetzt werden, oder elektrisch leitfähige Klebebänder, mit denen sich die in den Geräten auftretende elektrische Ladung ableiten lässt. Im Automobilbereich waren unter anderem neue Sicherheitsetiketten erfolgreich, mit denen sich einzelne Fahrzeige zuverlässig identifizieren lassen. Das System ist vor allem auf die hohen gesetzlichen Anforderungen in China zugeschnitten, wo es auf große Resonanz stieß.

Asien: Umsatzanteil steigt auf 28,2 %
Erneut zeigte die Geschäftsregion Afrika/Asien/Australien das stärkste Wachstum. Der Umsatz stieg wechselkursbereinigt um 23,8 % auf 293,1 Mio. €. Damit erreichte der Anteil dieser Region am Gesamtumsatz 28,2 % (Vorjahr 24,5 %). Dabei waren China und Südkorea wiederum die Hauptwachstumsmärkte.

Ausblick 2014
Das laufende Geschäftsjahr wird von in den Regionen und Märkten stark unterschiedlichen Entwicklungen geprägt sein. Im Geschäft mit der auf Asien konzentrierten Elektronikindustrie ist infolge der ungebrochenen Dynamik weiterhin mit zweistelligen Wachstumsraten zu rechnen. Aufgrund des Projektcharakters dieses Geschäfts steigt jedoch zugleich das Risiko. Nordamerika wird nach aktueller Einschätzung erneut positive Impulse aus der Automobilindustrie aufnehmen können. Aus globaler Sicht wird sich der Bereich Automotive als zweites Wachstumsfeld behaupten können. Auch das noch junge Geschäftsfeld Pharma wird sich weiterhin positiv entwickeln. Im Bereich Building Supply, dem Geschäft mit der Bau- und Konstruktionsindustrie, wird die Kundenbasis kontinuierlich erweitert.

Dieser Dynamik steht eine hohe Stabilität der europäischen Märkte gegenüber. Die in Südeuropa sich abzeichnende wirtschaftliche Erholung wird positive Einflüsse auf die Entwicklung im Geschäft mit privaten Konsumenten und im Distributionsgeschäft haben. Zudem sind positive Impulse aus den genannten Innovationen und Vermarktungsaktivitäten zu erwarten, sodass von einer positiven Gesamtentwicklung auszugehen ist. Fortgesetzte Investitionen in Forschung und Entwicklung und damit in innovative Produkte stärken die Marktposition von tesa nachhaltig. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet tesa demzufolge ein in beiden Kundenbereichen leicht über der Marktentwicklung liegendes Wachstum. Die Ergebnisentwicklung wird hingegen nicht an die außergewöhnlichen Ergebnisse von 2013 anknüpfen können. Die operative EBIT-Umsatzrendite wird deshalb unter dem Vorjahreswert liegen.

Geschäftsentwicklung 2013 online

Die aktuellen Geschäftszahlen und weitere Informationen finden Sie in der Geschäftsentwicklung 2013, die dieser Pressemappe beiliegt, oder online unter

Downloads

Hier können Sie alle Dokumente und Medien dieser Pressemitteilung auf dem Merkzettel speichern und von dort herunterladen. Bitte beachten Sie, dass es beim Download von größeren Datenmengen manchmal zu Schwierigkeiten kommt. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an: franca.baetz@tesa.com. Vielen Dank! (Den Merkzettel finden Sie rechts)

Dokumente

PK 2014 tesa Wirtschaft.docx

Dateityp
word
Dateigröße
74,8 kB
Download

Bilder

tesafilm® production in tesa plant Offenburg

tesafilm® production

Dateityp
image
Dateigröße
8,8 MB
Download

tesafilm® production in tesa plant Offenburg

Dateityp
image
Dateigröße
8,8 MB
Abmessungen
3898x5197
Copyright-Information
Dieser Medieninhalt darf nur für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Eine gewerbliche Verwendung ist ausgeschlossen. Alle Medieninhalte von tesa, die für redaktionelle Zwecke vervielfältigt werden, müssen den Urheberrechtsvermerk „© tesa SE. Alle Rechte vorbehalten" versehen sein. Eine elektronische Weiterverarbeitung ist nur nach vorheriger Zustimmung von tesa SE gestattet. Darf frei vervielfältigt werden. Wir bitten um eine Kopie.