The right mix of over 1,000 resins and 100 elastomers determines how hard, how quickly and how long something bonds.
Der Mix macht`s. Das macht Klebebänder stark

Der Mix macht`s. Das macht Klebebänder stark

Jede Klebeband-/Kleber-Anwendung ist anders: Der richtige Mix aus unter anderem über 1.000 Harzen und 100 Elastomeren entscheidet darüber, wie fest, wie schnell und wie lange etwas klebt.



Klebeband ist nicht gleich Klebeband. Das eine soll die Mathe-Eins Ihrer Tochter bis zur nächsten Klassenarbeit am Kühlschrank halten, ein anderes das Markenemblem auf der Heckklappe Ihres Autos verkleben – bei Wind und Wetter, jahrzehntelang. Klebebänder müssen verschiedene Aufgaben erfüllen – allein bei tesa gibt es über 7.300 Produkte für unzählige Anwendungsmöglichkeiten.

Warum klebt Klebstoff?

Naturkautschuk ist nur einer von vielen möglichen Bestandteilen für Klebmassen auf Klebebändern.
Naturkautschuk ist nur einer von vielen möglichen Bestandteilen für Klebmassen auf Klebebändern.

Damit ein Klebeband klebt, braucht es Klebstoff. In Klebebändern werden sogenannte Haftkleber verwendet. Ein Haftkleber ist eine immer klebrige Substanz, dass auf einer Oberfläche haftet, sobald ein wenig Druck darauf ausgeübt wird. Es braucht dabei keine chemische Reaktion, um die Klebkraft zu entwickeln. Haftkleber klebt Materialien optimal zusammen, wenn er zwei Voraussetzungen erfüllt: Zum einen muss er gewährleisten, dass Klebeband und Untergrund genauso lange und fest aneinander haften bleiben, wie es gewünscht ist („Adhäsion“). Zum anderen muss der Klebstoff selbst in sich exakt so fest sein, wie es für den gewünschten Einsatz notwendig ist („Kohäsion“).

Weil diese beiden Voraussetzungen für jede Klebeband-/Kleber-Anwendung anders sind, gilt es, für den jeweiligen Einsatzzweck die perfekte Kombination aus Kautschuk oder Acrylaten, aus über 1.000 Harzen und 100 Elastomeren zu einer passgenauen Klebmasse zu mischen – und gegebenenfalls durch den Einsatz eines Haftvermittlers (Primer) zu optimieren, der die Haftung der Klebmasse auf dem Träger verbessert. Und auch dieser ist wichtig. Denn zusätzlich geben zahlreiche unterschiedliche Trägermaterialien dem Klebeband weitere individuelle Eigenschaften. Das können Papier oder Kunststoffe sein, aber auch Baumwollgewebe oder metallische Träger.

Entscheidend ist der richtige Mix der Komponenten – Klebmasse, Träger, Haftvermittler etc., so dass am Ende ein Klebeband entsteht, das den individuellen Anforderungen einer Anwendung exakt entspricht.

global.read_more

Wer braucht 7.300 Möglichkeiten?

Group-tesa-overview-001_300dpi
tesa bietet eine breite Palette unterschiedlichster und spezialisierter Klebebänder für Industrie, Handwerker und Endverbraucher.

Die Regel ist einfach, was dahintersteckt nicht: Ein gutes Klebeband ist ein Klebeband, das seinen Einsatzzweck erfüllt. Der kann sehr unterschiedlich sein. Manchmal muss ein Klebeband zwei Dinge in wenigen Millisekunden miteinander verbinden, zum Beispiel beim fliegenden Wechsel von Papierrollen beim Beschichten, Wickeln und Schneiden in der Papierherstellung („Spleißen“).

Andere Klebebänder halten in Flugzeugen die Spiegel an der Toilettenwand oder dämpfen Geräusche und Vibrationen im Innenraum eines Autos – und das über viele Jahre. Andere wiederum schützen die empfindliche Lackoberfläche von neuen Autos beim Transport oder empfindliche Tapeten bei Malerarbeiten. Nach dem Ablösen soll von diesen Klebebändern natürlich keine Spur zurückbleiben.

global.read_more
Electronics_Smartphone_Explosion_72dpi
You can find around 45 different adhesive tapes within a smartphone.

Klebebänder halten schließlich das Paket zusammen, in dem Ihr neues Smartphone liegt. Die Schichten seines Touchscreens sind ebenfalls mit einem Klebeband laminiert – einem Klebeband, das jede Temperaturschwankung und Feuchtigkeit mitmacht und Ihnen nicht übel nimmt, wenn Sie Ihr Handy fallen lassen. Für nahezu jede Klebeband-/Kleber-Anwendung gibt es die optimale Klebmasse, das richtige Trägermaterial und die perfekte Kombination von beidem.

Sie finden Klebebänder oft sogar an unerwarteten Orten: Klebebänder halten Frontklappen und Displays von Kühlschränken, schützen die empfindlichen Oberflächen von Haushaltsgeräten, optimieren die Energieeffizienz von Einfamilienhäusern durch perfekt abgedichtete Fenster, legen Markenfälschern in Gestalt von ausgeklügelten Sicherheitskennzeichen das Handwerk, halten den extremen Bedingungen im Motorraum eines Autos stand und wichtige Bauteile zusammen, transportieren den Klang in Handylautsprechern und sorgen dafür, dass die Versorgungsleitungen von Ölbohrinseln allen Widrigkeiten des Meeres trotzen. 

global.read_more

Können auch Wolkenkratzer verklebt werden?

Erdbebensimulation mit tesa® ACXplus

In gewisser Weise schon. Auch Bauteile an Wolkenkratzern werden von Klebebändern zusammengehalten. High-Performance Acrylat-Klebebänder (wie tesa ACXplus®) mit extrem hoher Klebkraft, dazu spannungsausgleichend sowie temperatur- und witterungsbeständig, halten Fassadenelemente aus Glas und Aluminium zusammen. Und zwar so fest, dass sie selbst heftigen Erschütterungen standhalten, wie sie ein Zyklon oder auch extremsten Erdbeben hervorrufen.

Klebebandlösungen für Gebäudekomponenten
Rolands Apartments in Adelaide / Australien
Adhesive Solutions for Building Components
Adhesive Solutions for Building Components
Adhesive Solutions for Building Components
Adhesive Solutions for Building Components
Klebebandlösungen für Gebäudekomponenten
Klebebandlösungen für Gebäudekomponenten
Klebebandlösungen für Gebäudekomponenten
Klebebandlösungen für Gebäudekomponenten
Klebebandlösungen für Gebäudekomponenten
Klebebandlösungen für Gebäudekomponenten

Related information